First aid for all

Das Projekt first aid for all ist eine durch die Bundesvertretung der Medizinstudierenden in Deutschland (bvmd) im Jahre 2017 gegründete Initiative. Unser Ziel ist es, in der Gesellschaft Erste-Hilfe-Kenntnisse und Reanimationskompetenzen zu verbreiten und die Angst vorm Helfen zu nehmen. Dies wollen wir v.a. durch Reanimationstrainings in Schulen, Universitäten, am Arbeitsplatz und in der Öffentlichkeit erreichen. Interessierte Medizinstudierende werden von Erste-Hilfe-Ausbildern in acht Stunden zu Trainern ausgebildet und erlernen dabei neben fachlichen Inhalten auch medizinisch-didaktische Methoden.

Wusstest du schon? In Deutschland liegt die Laienreanimationsrate nur bei ca. 39% (Stand 2018), wobei andere europäische Länder schon längst bei 50-70% angelangt sind. Pilotprojekte in verschiedenen Ländern haben gezeigt, dass die Ausbildung von Schulkindern in der Wiederbelebung deutlich mit einer erhöhten Laienreanimationsrate assoziiert ist. Außerdem steigert der Unterricht in der Reanimation die soziale Kompetenz und Interaktion der Schülerinnen und Schüler. Auch bei Erwachsenen sind regelmäßige Auffrischungen in der Ersten Hilfe dringend erforderlich.

In Mannheim startete FAFA im Sommersemester 2018. Wir treffen uns als Arbeitskreis regelmäßig zu Fortbildungen und abwechslungsreichen Gruppenabenden. Die Mitarbeit bei uns ist absolut flexibel und wir freuen uns immer über neue Gesichter bei unseren Treffen!

Projektleitung: Miriam Wawra
Trainingskoordination:  Su Selin Tatar, Jeremias Thürigen, Lara Trappe

Treffen: ca. einmal im Monat
(Details über Social Media)
Flyer (pdf): Fafa_Flyer